Qi Gong Übungen

 

Ba Duan Jin, auch Baduanjin  (八段锦) ist eine klassische chinesische Art von Qi Gong-Übung mit einer langen Tradition der Shaolin Mönche. Die Form des Ba Duan Jin besteht aus acht Figuren, welche jede auf unterschiedliche Weise auf unsere inneren Organe wirkt und so unsere vitale Energie, das Qi, stärkt. Durch die Kombination aus sanfter Bewegung mit Konzentration, Entspannung und Atmung werden bei regelmäßiger Praxis unsere natürlichen Selbstheilungskräfte aktiviert und unsere Abwehrkräfte und Vitalfunktionen gestärkt.

Das tiefe Einatmen und lange Ausatmen stehen bewusst im Mittelpunkt der Übungen des Ba Duan Jin. Dadurch kommt es zur Verbesserung der Sauerstoffversorgung unseres Körpers. 

 

Zhan Zhuang ist eine traditionelle Qigong Grundübung der chinesischen Gesundheits- und inneren Kampfkunstsysteme. Übersetzt wird Zhan Zhuang mit "Stehen wie ein Baum" oder "Stehende Säule". Stehen ohne äußere Bewegung meint nicht Erstarren oder krampfhaftes Stillstehen, sondern vielmehr lebendige und subtile Entwicklung innerer körperlicher Strukturen, Kräfte und Energien. Das Stehen in verschiedenen Positionen mit optimaler Körperausrichtung, tiefer körperlicher Entspannung und meditativer Versenkung verfeinert die innere Wahrnehmung und stärkt die Körperkonstitution.

Durch das Üben von Zhan Zhuang (Stehen wie ein Baum) werden Verspannungen und Blockaden gelöst, eine verwurzelte und dynamische Körperstruktur entwickelt und eine starke innere Zentrierung erreicht. Das meditative Stehen fördert körpereigene Kräfte und den besseren Umgang mit Stress-Situationen. 
Zhang Zhuang eignet sich hervorragend für das selbständige Üben, da es relativ leicht auszuführen ist und eigentlich nichts „falsch“ gemacht werden kann. Es ist auch Aufbautraining für die Beinmuskulatur (starkes Fundament) und Willenskraft; verbessert die Körperhaltung und dient der Vorbeugung und Korrektur von Haltungsschäden.

Joomla Template by Joomla51.com